home | kontakt | sitemap
auslandsstudium, studieren im ausland
auslandssemester, summer sessions
über uns
_studium au pair praktika teach & travel trefft magoo
allgemeines
informationen anfordern
unser service
warum ins ausland?
_sprachtests
studienprogramme
finanzierungs-
möglichkeiten
erfahrungsberichte
 
studium und bewerbung
an welchen unis kann ich mich bewerben?
wo kann ich mein studienfach studieren?
wie bewerbe ich mich?
 
info studienländer
usa
kanada
australien
neuseeland
europa
malaysia
 
 
Studieren im Ausland - Sprachtests

Bereits vor Beginn des Studiums müssen gute englische Sprachkenntnisse und ein ausreichender Wortschatz an Fachbegriffen vorhanden sein, um eine mühelose Teilnahme an den Lehrveranstaltungen zu ermöglichen. Der Nachweis über ausreichende Englischkenntnisse ist zumeist Bestandteil der Zulassungsvoraussetzungen.

Am häufigsten wird der TOEFL (Test of English as a foreign language) als Sprachnachweis verlangt. An australischen und neuseeländischen Hochschulen ist jedoch auch der IELTS als Alternative zum TOEFL sehr gerne gesehen. Einige Hochschulen bieten internationalen Studierenden auch an, einen Sprachtest zu absolvieren, wenn sie bereits in das Gastland eingereist sind und an der Uni sind. Wird dieser Test jedoch nicht bestanden, können häufig die eigentlich gewünschten Kurse nicht belegt werden, bevor ein Intensiv-Englischkurs belegt wurde.

Seit Oktober 2005 gibt es den neuen TOEFL ibT. Dieser umfasst nun auch einen mündlichen Testteil. Der neue Test kann bereits im Voraus geübt werden. Im Internet gibt es eine Testversion des neuen TOEFL: Beispieltest

Einige Unis haben immer noch die benötigten Punktzahlen der "alten" TOEFL-Versionen ausgeschrieben, da der internetbasierte TOEFL noch nicht in allen Ländern angeboten wird. Während die maximale Punktzahl beim paper-based TOEFL (PBT) 677 beträgt, liegt sie beim computer-based TOELF (CBT) nur bei 300 Punkten und beim internet-basierten-TOEFL (iBT) bei 120 Punkten. Übliche Mindestpunktzahlen für die Zulassung an ausländischen Hochschulen liegen meist bei 79-80 Punkten im iBT (entspricht 213 Punkten im CBT/550 Punkte im PBT) bis 90 Punkten im iBT (233 CBT/577 PBT).

Erfahrungsbericht zum TOEFL ibT:
"Der Test beginnt mit dem Reading Comprehension Teil. Hier gibt es zwei lange Texte à 30 Minuten Bearbeitungszeit. Die letzte Frage zielt auf das Gesamtverständnis des jeweiligen Textes ab. Im Anschluss daran kommt der Listening Comprehension Teil. Hier hat man mehrere Konversationen zu alltäglichen Themen, Campus-Leben oder Vorlesungen. Es gibt immer ein kleines Video dazu eingeblendet, welches mir die Konzentration erleichtert hat. Oft wird ein bestimmter Teil aus einer Konversation wiederholt, zu dem man dann spezielle Fragen gestellt bekommt. Wichtig: Sehr konzentrieren, man hört den Text nur einmal. Nach einer zehnminütigen Pause beginnt man mit der Speaking Section. Mir persönlich ist der Teil nicht unbedingt des Sprechens wegen schwer gefallen, sondern wegen der Spontaneität: innerhalb von 15 Sekunden muss man sich beispielsweise Charaktereigenschaften überlegen, die Eltern haben sollten und eine Begründung dazu. Im Zweifelsfall einfach drauflos sprechen, denn man hat in der Regel nur 60 Sekunden Zeit. Wenn man nichts sagt, kann auch nichts bewertet werden! Zum Schluss kommt der Writing Teil. Er ist untergliedert in zwei Teile. Im ersten Teil wird zunächst eine Passage gelesen, dann hört man eine gegensätzliche Aussage dazu. Die Aufgabe besteht darin, eine Zusammenfassung über beide Passagen zu schreiben und Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider herauszustellen. Ich fand diesen Teil sehr schwer. Im zweiten Teil besteht die Aufgabe darin, ein Essay zu einem alltäglichen Thema zu schreiben. Mit ein wenig Übung eher einfach." (von Sandra E.)
 
 
     
impressum nutzungsbedingungen
© 2005-2014 magoo _international GmbH