home | kontakt | sitemap
auslandsstudium, studieren im ausland
auslandssemester, summer sessions
über uns
_studium au pair praktika teach & travel trefft magoo
allgemeines
informationen anfordern
unser service
warum ins ausland?
sprachtests
studienprogramme
finanzierungs-
möglichkeiten
_erfahrungsberichte
 
studium und bewerbung
an welchen unis kann ich mich bewerben?
wo kann ich mein studienfach studieren?
wie bewerbe ich mich?
 
info studienländer
usa
kanada
australien
neuseeland
europa
malaysia
 
 
Erfahrungsberichte:
Studium an der Universitat Autònoma de Barcelona



Erfahrungsbericht von Oliver S.:
Details zum Auslandsstudium: Studienjahr 2008,
Studienart: ein Auslandsemester, pre-established program

"Der Aufenthalt in Barcelona hat sich in allen Belangen ausgezahlt. Die Vorabbetreuung durch magoo_international war herausragend und hat mir im Vergleich zu einigen Mitstudenten vieles vereinfacht. Gerade der direkte und scheinbar manchmal zeitraubende Kontakt mit den spanischen Kontaktdamen wurde mir ja perfekt abgenommen. Die Stadt Barcelona ist der Wahnsinn und bedenkenlos zu empfehlen, wenngleich man in manchen Gassen sein Portemonnaie besser festhalten und für die Dauer des Aufenthaltes auf ein Auto verzichten sollte. Wer ein Study Abroad Programm an der UAB belegt, sollte auf keinen Fall an den main Campus ziehen. Die Bahnen dorthin fahren nur bis abends, sodass man auf das hervorragende Nachtleben verzichten muss. Den leichten Preisvorteil zehrt zum einen das teurere Bahnticket wieder auf, zum anderen spart man durch das Wohnen in der Stadt einfach Zeit am Morgen. Ansonsten bietet Barcelona eine Ansammlung unterschiedlichster Kulturen und ist in jedem Fall einen Aufenthalt wert!

Wie hat dir die Betreuung an der Hochschule gefallen?: gut
Wie beurteilst du die Kursauswahl?: gut
Wie beurteilst du die Leistung der Dozenten?: befriedigend
Wie anspruchsvoll waren die Kurse?: leicht
Welche Unterkunftsart hattest du?: Studentwohnheim Einzelzimmer
Wie gut hat dir dein Gastland gefallen?: sehr gut
Wie viel hast du für deinen Flug bezahlt?: 45 Euro


Erfahrungsbericht von Matthias B.:
Details zum Auslandsstudium: Studienjahr 2010/11,
Studienart: ein Auslandssemester, regular studies program


"Barcelona:
Als europäische Metropole ist Barcelona jedem bekannt. Mit der Lage am Meer und den Bergen im Hinterland bietet die Stadt eine einmalige Kulisse für alle Bewohner und Touristen der Stadt. Besonders im Sommer wirkt die Stadt wie ein Magnet für die Bewohner im Umland und Urlauber. Dabei werden von der Stadt bzw. von den einzelnen Stadtvierteln Feste organisiert wie z.B. Mercè oder Festival in Gracia. Diese werden von kostenlosen Konzerten und besonderen Events begleitet. Kulturell ist die Stadt gespickt mit vielen Sehenswürdigkeiten, wobei die Sagrada Familia und Gaudi das Herzstück der Stadt bilden.

Klima
Ich war im Wintersemester da und es war noch bis Ende Oktober fast ausnahmslos T-Shirt Wetter. Barcelona hat sehr, sehr viele Sonnentage und auch im Winter hatten wir noch so um die 10 Grad. Sehr angenehm war es auch im Winter, Ende Januar waren noch so um die 17 Grad und fast schon wieder Strandwetter.

Wohnungssuche
Eine Wohnung kann man am besten über das Internetportal www.loquo.es bekommen. Allerdings ist Vorsicht geboten, denn es ist steht nicht immer der wirkliche Zustand der Räume im Internet. Aus 10m² werden dann auch mal schnell 4m² ohne Fenster und nur mit Schiebetür. Desweiteren lohnt es sich auch über craigslist barcelona zu suchen, vorwiegend englische Anzeigen mit etwas besserem Standard so ca. ab 300 Euro. Desweiteren kann man auch in dem Wohnheim der Universität wohnen, wobei mehrere verschiedene Optionen zur Verfügung stehen. Da die Uni außerhalb von Barcelona ist, sollte man sich für eins der beiden Möglichkeiten entscheiden -entweder nah an der Uni oder mitten in der Stadt. Wenn ihr wie ich in der Stadt wohnen wollt, ist eine Wohnung in Born Gracia Exiample zu empfehlen. Vom Wohnheim der UAB ist abzuraten, da die Uni ca. 40 min mit der Bahn vom Citycenter entfernt ist - es sei denn ihr legt vollen Fokus auf euer Studium und wollt nah an der Uni sein. Die Preislage ist dabei zwischen 300 und 400 Euro für 10-15 m². Natürlich gibt es noch teurere, größere Wohnungen, aber dies kommt dann auf eure finanzielle Situation an. Wundert euch nicht, dass ihr keinen Mietvertrag bekommt, denn diese Art der Wohnungsvergabe läuft in Spanien per Handschlag ab. Meistens müsst ihr eine Kaution hinterlegen, doch ich habe darauf geachtet, dass diese mit der letzten Miete verrechnet wird. Somit geht ihr sicher, dass ihr diese nicht verliert.

Anreise
Viele Wege führen nach Barcelona, aber wohl der Beste ist per Flugzeug. Mit Ryanair kann man nach Girona fliegen und von dort aus mit dem Bus nach Barcelona oder man fliegt direkt nach BCN. Die Lufthansa fliegt den neuen Terminal 1 an, von dort aus kann man entweder mit dem Shuttle (5 Euro) direkt zum Placa Catalunya oder mit dem Bus zur RENFE-Station am Terminal 2 fahren. Selbst mit dem Auto fahren oder per Bus geht natürlich auch, doch gibt es in Barcelona nur begrenzt Parkplätze. Auf dem Campus kann man allerdings kostenlos parken.

Universitat Autònoma de Barcelona
Die Universität liegt außerhalb von Barcelona und ist vorrangig mit dem Ferrocarills zu erreichen (S2 und S55). Schaut euch besonders bei der Wohnungssuche eine gute Anbindung zu Stationen des FCG an, damit ihr nicht so viel Zeit mit dem Fahren verbringt. Zweite Möglichkeit ist per RENFE. Dabei muss man allerdings noch von der Station bei der Uni in einen Bus umsteigen, um wirklich dorthin zu kommen. Wichtig ist, dass ihr ein Zweizonenticket habt, denn sonst müsst ihr nachzahlen oder könnt die Haltestellen nicht verlassen. Falls ihr an Sport interessiert seid, kann ich das Sportzentrum nur empfehlen. Für ca. 30 Euro pro Monat habt ihr Fußball, Basketball, Tennis, Schwimmhalle, Fitnessraum, Fitnesskurse, Squash, Sauna usw. im Angebot. Wenn ihr auf dem Campus wohnt, kostet es nur die Hälfte. Grundsätzlich empfehle ich es, einen Sprachkurs vor Beginn des Studiums zu machen. Die Katalanen sind sehr stolz auf ihre Sprache und das sollte man als Student akzeptieren, auch wenn manchmal der kulturelle Kampf der Katalanen etwas nervig ist.

Kurswahl
Die Kurse können noch innerhalb der ersten 6 Wochen nach Studienbeginn verändert werden. Das heißt ihr könnt problemlos in Kurse reinschauen und dann endgültig für euch entscheiden was zu euch passt. Die Prüfung könnt ihr immer in Spanisch oder Katalanisch teilweise auch in Englisch schreiben. Ich hatte das Glück 3 Kurse auch in Englisch zu belegen, da ich erst in Barcelona Spanisch gelernt habe.
Meine Kurse (englisch):
Financial Management, Inhalt: Stocks und Börsenhandel recht interessant aber nicht ganz einfach.
Human and Artificial Intelligent, Inhalt: über Intelligenz und Gedächtnisstrukturen, sehr interessant und mal eine anderer Kontext zum BWL Stoff. Recht einfach und leicht zu bestehen.
History of Finance, Inhalt: Über die Geschichte der Währung und des Tauschhandels. Recht einfach jedoch teilweise etwas trockener Stoff.

Tipps
- Bicingkarte (Stadtfahrrad in Barcelona ) kaufen - ESN Gruppe beitreten, da die viele Ausflüge (z.B. Madrid, Pyrenäen) preisgünstig organisieren - Sprachtandempartner über das Sprachzentrum suchen - In Facebook für Gästelisten für Partys eintragen (z.B. Shaz Guest List)
- Besonders in den Touristengebieten auf Wertsachen aufpassen - Probiert verschiedene Strände aus und nicht nur Barceloneta (z.B. Castelldefels)
- Spanische Telefonkarte besorgen z.B. Levaba oder Yoigo
- Entweder ein spanisches Konto eröffnen bei einer ortsansässigen Bank oder ihr holt euch ein DKB Konto. Ist kostenlos und ihr könnt in ganz Spanien an so gut wie jeder Bank gratis Geld abheben.

Feiern
Das Partyangebot ist riesig in Barcelona und auch sehr facettenreich. Man kann in eine Großraumdisko (Razzmatazz) oder auf einer entspannten Jamsession im Harlem Jazz Club feiern. Es ist schwer Tipps für Clubs und Partys abzugeben, da das Angebot sehr groß ist. Jedoch kann ich neuen Studenten empfehlen sich bei verschiedenen Facebooklisten anzumelden.

Organisation über magoo
Die Organisation und die Vermittlung über Magoo ging problemlos von statten, sehr schnell freundlich und zuverlässig. Bei anderen Organisationen ist schon mal eine Vorlaufzeit von 4 Wochen nötig bis die Bewerbung überhaupt angeschaut wird. Danke an Magoo an dieser Stelle.

Finanzierung
Da Studiengebühren anfallen, empfiehlt sich eine Finanzierung über Auslandsbafög, welches die Studiengebühren voll übernimmt und diese auch rückzahlungsfrei sind. Weitere Informationen unter http://www.auslandsbafoeg.de/ (Anmerkung von magoo: Auslandsbafög wird in der Regel nur für das Study Abroad Programm in Regular Studies gewährt, das Pre-established Study Abroad Programm wird aufgrund der kürzeren Semesterzeit durch Bafög nicht gefördert).

Fazit
Für mich ist und bleibt die Barcelona die schönste und ereignisreichste Stadt in Spanien. Ich hatte hier mein schönstes und bestes Semester verbracht und habe so viele Erfahrungen gemacht, viele neue europäische Freundschaften geschlossen und meinen Horizont erweitert. Ich kann es jedem nur nahelegen in Ausland zu gehen und wenn ihr Spanien im Auge habt , vamos a la Barcelona : ) Bei Fragen an Magoo schreiben und ich werde euch gerne antworten.



Wie hat dir die Betreuung an der Hochschule gefallen?: gut
Wie beurteilst du die Kursauswahl?: gut
Wie beurteilst du die Leistung der Dozenten?: gut
Wie anspruchsvoll waren die Kurse?: mittelschwer
Welche Unterkunftsart hattest du?: selbst organisierte WG (4 Personen)
Was hast du für deine Unterkunft monatlich bezahlt?: 301-450 Euro Wie gut hat dir dein Gastland gefallen?: sehr gut
Wie viel hast du für deinen Flug bezahlt?: 70 Euro

 
 
     
impressum datenschutz/nutzungsbedingungen
© 2005-2014 magoo international GmbH